Einträge in der Kategorie: Alle Veranstaltungen

Zoff unplugged
Zoff ohne Strom

Samstag, 14 Dezember 2019, 20:00 Uhr

Zoff ohne Strom

ZOFF ohne Strom … mit Saft und Power!

Die in diesem Jahr gerade mal 40 Jahre jung gewordene Band ZOFF wird am 14.12.2019 im Werkhof Hohenlimburg eines ihrer interessantesten und vielleicht auch besten Konzerte geben: live und unplugged, alles akustisch!

Das sollte man sich nicht entgehen lassen.

       Das ist ZOFF mal ganz anders als von der gewohnten Rockbühne. Das ist direkter, ohne Filter und Schnickschnack. Man wird die Songs der Band ganz anders erleben können aber schnell feststellen, dass auch ohne Strom alles rockt wie immer. Und sicherlich wird man die eine oder andere Farbe in den Liedern erkennen, die man vielleicht bisher im elektrischen Dauerfeuer noch gar nicht entdeckt hatte.

       ZOFF akustisch – das ist Musik zum Anfassen, Mitmachen und Mitsingen, natürlich, wie immer. Doch so hat man es mit der Band eben noch nie erlebt.

       Im Gepäck haben Reiner Hänsch und seine Zoffer noch nie live gespielte Songs der aktuellen CD „Für immer und ewig“ und selbstverständlich die meistgeliebten Kracher aus 4 Jahrzehnten. Man darf wirklich gespannt sein.

       Um 20:00 Uhr wird es losgehen. Karten gibt es an den bekannten VVK-Stellen und über die Kartenhotline 0151 54126680

       Und mal ehrlich: Was ist Weihnachten ohne ZOFF?

Grimm trifft Grimm

Sonntag, 15 Dezember 2019, 19:00 Uhr

Preis: VVK 14,- €, AK 16,- €

Grimm trifft Grimm

Wir gehen zum Lachen nicht in den Keller – wir gehen in den Märchenwald
Wer auf der Bühne mit einer langatmigen Märchenlesung zweier alternder, kostümierter Herren rechnet, der ist am letzten
Hexenhaus falsch abgebogen. Kommt die CD der beiden neuen Brüder Grimm noch recht klassisch daher, so ist das
Bühnenprogramm der beiden Grimms ein Comedy-Abend für die ganze Familie. Ein Abend bei dem kein Auge trocken und kein
Zuschauer verschont bleibt – lebt das Stück doch zu großen Teilen durch die „Brotkrumen“ auf, die das Publikum den Grimms auf den
Weg wirft und die von den beiden spontan zu neuen Geschichten und Erzählungen verwoben werden. Markus und Michael Grimm
schenken sich in der Rolle ihrer Vorfahren Jakob und Wilhelm nichts und nehmen das Publikum mit auf eine urkomische Reise,
zurück in die Entstehungszeit der Märchen. Hier ist alles noch etwas rauer und so auch der Tonfall der beiden hassliebenden
Brüder untereinander – beide halten sich für den eigentlichen Schöpfer der fantastischen Geschichten und beide scheuen nicht
davor zurück, den jeweils anderen in den verbalen Hexenofen zu schubsen – sehr zur Freude der Zuschauer.

Peter Vollmer
Es gibt ein Leben über 50!

Samstag, 11 Januar 2020, 20:00 Uhr

Preis: VVK 15 € AK 18 €

Es gibt ein Leben über 50!

Sie haben Mühe, diese kleingedruckte Schrift zu lesen? Die Sprechstundenhilfe muss nicht mehr nach Ihrem Namen fragen? Und Sex gehört zu den schönsten Erinnerungen Ihres Lebens? Keine Angst, Sie sind nicht allein! In Peter Vollmer finden Sie einen verständnisvollen Begleiter für diese Lebensphase. Was immer Sie im Alltag piesackt oder quält – hier werden Sie es wiedererkennen und herzhaft darüber lachen können.

SNAPP Reloaded
DeeJay Uli Lc

Samstag, 18 Januar 2020, 21:00 Uhr

Preis: 8 €

DeeJay Uli Lc

*Er ist wieder da!

DEEJAY ULi LC lädt zur „SNAPP RELOADED PARTY“ ein

SNAPP heißt jetzt WERKHOF!

Was vor 30 Jahren in einer kleinen Diskothek in Letmathe als Club Dj begann, setzt sich jetzt als selbständiger Deejay und "Leader of Ceremonies" in unserer Katakombe fort.
ULi steht seit jeher für ausgelassene Partynächte mit toller Stimmung, fetzigen Beats und kraftvollen Rhythmen. Mit seiner langjährigen Erfahrung aus unzähligen Gigs im SNAPP und anderen Events, bringt er nicht nur die Tanzfläche zum beben...

SNAPP RELOADED“ steht für die typisch musikalische Vielfalt, die Woche für Woche ein breit gefächertes Publikum ins SNAPP gelockt hat.
Entsprechend präsentiert ULI uns zum Wiedereinstieg einen Mix aus aktuellen Charts, Hits der letzten Jahre, den ein oder anderen noch nicht so bekannten Song, und natürlich auch eine kleine Retrospektive auf die größten SNAPP Hits von damals.

Ob Pop, Funk, Soul, Techno, Club, House, Reggae, Rock, Metal oder Schlager; ob deutsch, italienisch, englisch, französisch, spanisch, oder portugiesisch;
ULi  sorgt mit sicherem Instinkt dafür, dass Publikum, Stimmung und Musik perfekt zusammenpassen, und dass aus jeder Veranstaltung eine unvergessliche Partynacht wird!
Die Gage der ersten Veranstaltung spendet ULI übrigens dem Werkhof Kulturzentrum, für die Anschaffung weiterer Licht- u, Bühnentechnik.

Jam Session
Open Stage unplugged

Samstag, 25 Januar 2020, 18:00 Uhr Samstag, 29 Februar 2020, 18:00 Uhr Samstag, 28 März 2020, 18:00 Uhr Samstag, 25 April 2020, 18:00 Uhr Samstag, 30 Mai 2020, 18:00 Uhr Samstag, 29 August 2020, 18:00 Uhr

Preis: Eintritt Frei

Open Stage unplugged

Jam Session – was ist das?
Open Stage/ Mic? Karaoke? Mit Sing Ding?
Im Grunde ist es alles das, was auf jeder gelungenen Party passiert. Musiker kommen zusammen und zeigen was sie können. Das Zusammenspiel fremder Musiker wird ausprobiert. Verschiedenste Musikstile werden vereint. Der Gesang kommt hinzu und manchmal singt die ganze Gesellschaft. Jemand möchte ein besonders Lied vortragen und hat die Musik dazu als Konserve dabei und in meiner Jugend gab es die Mundorgel, die den Text und die nötigen Gitarrenakkorde lieferte.
Das Ergebnis war immer SPASS, Spaß am Musizieren in einer Gruppe unterschiedlichster Menschen und Generationen.
Ab 22:00 ist an der Theke "happy hour" und wir werden gemeinsam mit unterschiedlichen Musikern singen..

Der Eintritt ist frei!

 

2nd. Ol`Brewery Festival
Kilkenny Bastards * In search of a rose * Ticket to Happiness

Samstag, 08 Februar 2020, 20:00 Uhr

Preis: VvK 13 € AK 15 €

Kilkenny Bastards * In search of a rose * Ticket to Happiness

Ol'Brewery 2nd Edition ! Nach dem Megaerfolg in 2019 starten wir in die zweite Runde ! Und auch diesmal dürft ihr euch auf Spitzenbands freuen, die mit und für euch den Werkhof folkrocken werden ! Am 08.02. mit dabei, Ticket to Happines   (Indiefolk aus Münster), in Search of a Rose ( Shamrock n' Roll aus Lemgo) und natürlich die Kilkenny Bastards (Powerfolk aus Iserlohn) ! Das ganze Paket untermalt von den 58th Volunteers ( Pipes& Drums). Wir freuen uns auf die Folkpunk/Rock Party mit euch!!! So long and Be a Bastard if you can !!!

Warum ich Nazi wurde
Musikalische Lesung mit Sven Söhnchen und Brörn Nonnweiler

Samstag, 15 Februar 2020, 20:00 Uhr

Preis: Eintritt frei

Warum ich Nazi wurde – Musikalische Lesung im Werkhof Hohenlimburg

Die Frage, warum man sich nach den Wirrungen des 1. Weltkrieges der nationalsozialistischen Partei angeschlossen hat, trifft den Nerv der heutigen Zeit. 86 Jahre nach der Machtübernahme durch die NSDAP erlebt man in Deutschland wieder eine gesellschaftliche Hinwendung zur vermeintlich starken, führunggebenden Rechten.

Kann man aus der Vergangenheit lernen? Muss man lernen? Sind die Menschen auf einen Führer fixiert und angewiesen? Gibt man einen international erreichten Frieden leichtfertig auf, weil man wieder vermehrt national denkt und handelt? Es sind viele Fragen, die sich in der heutigen Zeit stellen. Antworten sind wesentlich schwerer zu finden. Auch (Kommunal-) Politiker wie der SPD-Ratsherr Sven Söhnchen haben auf die zunehmende Popularität der neuen Rechtsparteien, wie der AfD, kaum Antworten. Denkanstöße findet Söhnchen allerdings in dem Buch „Warum ich Nazi wurde“, welches im Vorjahr von dem Berliner Wieland Giebel veröffentlicht wurde. Weit über 500 Menschen schrieben 1934 ihr Lebenszeugnis nieder, um im Rahmen eines Preisausschreibens, ihre Parteimitgliedschaft bei den Nazis zu erläutern. 1934 – das große Leid der kommenden Jahre konnten die Teilnehmer des Preisausschreibens noch nicht unbedingt erkennen. In über 30 Lesungen hat Sven Söhnchen bereits aus dem Buch vorgetragen. „Eine schöne Veranstaltung ist das nicht – aber sie ist dringend notwendig.“, meint der gebürtige Hagener Söhnchen. Zu einem besonderen Ereignis wird die Lesung durch die musikalische Begleitung vom heimischen Liedermacher und Gitarristen Björn Nonnweiler. Er ergänzt die Texte durch bekannte Lieder aus der Zeit der Friedensbewegung – Reinhard Mey, Hannes Wader und Co. treffen in die Seele und in die Köpfe.

Am 15. Februar 2020 werden sich Björn Nonnweiler und Sven Söhnchen mit ihrer musikalischen Lesung auch in Hohenlimburg einer gesellschaftlichen Diskussion stellen. Für die Protagonisten ist es eine gut investierte Zeit, die zum Nachdenken anregt – eine Tugend, die gerade bei gesellschaftlichen Lebensfragen von Bedeutung sein sollte.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei - im Anschluss folgt noch ein ausführlicher Konzertabend mit Björn Nonnweiler- Musik aus der Friedensbewegung (Tickets über Werkhof ethältlich).

Björn Nonnweiler (Singer-Songwriter | Fingerstyle Guitar)
Der Hagener Singer-Songwriter versteht es, auf charmante Art und Weise, sein Publikum in kürzester Zeit zu begeistern.
Seine eigenen Lieder erzählen von Liebe, Abschied und den kleinen Dingen im Alltag. Immer wieder singt er auch für den Frieden, gegen Unrecht und gegen Gewalt.
Untermalt wird das ganze durch Nonnweiler‘s hochkarätiges Gitarrenspiel, welches er auf den unterschiedlichsten Saiteninstrumenten darbietet.
Ein Abend voller Lieder, die alle was sagen.

Hennes Bender
Ich hab nur zwei Hände

Samstag, 07 März 2020, 20:00 Uhr

Preis: VVK 18 € AK 20 €

Ich hab nur zwei Hände

Hennes Bender

Ich hab nur zwei Hände

ICH HAB NUR ZWEI HÄNDE!

Hennes Bender ist ein Freund vieler Worte. Daran hat sich auch in seinem neuesten Programm nichts geändert. Und wieder stellt er sich ohne Punkt und Komma den großen Fragen des Lebens: Lästern Alexa und Siri hinter meinem Rücken über meinen Haaransatz? Ist die Cloud, in der ich meine Daten lagere, wirklich eine Wolke oder nur ein anderer Computer? Wozu eine Vorratsdatenspeicherung wenn ich ein Langzeitgedächtnis habe? Und überhaupt: Sollte alles eigentlich nicht alles leichter sein als vorher? Stattdessen jonglieren wir unser Leben zwischen iPad, Thermomix und Staubsaugerroboter und haben trotzdem weniger Zeit als vorher. Inzwischen bricht der öffentliche Nahverkehr zusammen, die Regierung meldet kollektive Arbeitsverweigerung und im Internet wird nur noch gehasst! Und dann der Moment an dem man sich hinabschaut und feststellt: Ich hab nur zwei Hände! Und die sind einem dann auch meistens noch gebunden! Nur mit einem Mikrofon bewaffnet stellt sich Hennes Bender, einer der langlebigsten und dienstältesten Stand-Up-Komiker Deutschlands vor sein Publikum und demonstriert auf seine eigene, sprachverliebte und quirlige Art, dass Widerstand nicht zwecklos ist. Kleiner Mann, große Klappe und viel dahinter. Hennes Bender ist wieder zurück. Aber so was von. 

„Das Cornichon des deutschen Kabaretts“ Jochen Malmsheimer

„Ein Titan. Ein kleiner Titan, aber ein Titan!“ Torsten Sträter

„Ein Comedyhobbit auf Speed“ Tobias Mann

Der "Schmale" präsentiert
NullPositiv * Insanity Moments * Locomotive

Freitag, 13 März 2020, 20:00 Uhr

Preis: VVK 15 € AK 18 €

NullPositiv * Insanity Moments * Locomotive

Das absolute Muss für jeden Metal Fan!

Schon mit ihren ersten Alben haben Null Positiv eine Menge Staub aufgewirbelt. Fette Gitarrenriffs und krasse Drums treffen auf eine Frontsängerin die von einem gänzlich anderen Stern erscheint. Growls und Screams wechseln souverän mit hartem Rockgesang oder gefühlvollsten ruhigen Tönen. Es scheint nichts zu geben was Sängerin Elli Berlin nicht mag oder kann. Und das wird mit einer unbändigen Dynamik bei jeder Show ausgelebt. Immer auf dem schmalen Grad zwischen sexy Lady und richtungsweisender Kriegerin. Denn flache und klischeebehaftete Aussagen sind nicht das Ding der Band. Null Positiv begreift Musik noch als Sprachrohr mit echten Inhalten.

Inklusive ausgedehnter Autogrammstunde.

Großer Merchartikelverkauf.

Special Guest: Insanity Moments

Heavy Alternative Rock aus dem Münsterland

 

Theater Mummpitz
Und alles auf Krankenschein

Samstag, 14 März 2020, 20:00 Uhr Sonntag, 15 März 2020, 18:00 Uhr Freitag, 20 März 2020, 20:00 Uhr Sonntag, 22 März 2020, 18:00 Uhr

Und alles auf Krankenschein

Eine Komödie von Ray Cooney

Ein ehrbares Krankenhaus wird zum gnadenlos komischen Tollhaus der Verrücktheiten, in dem aus Ärzten im Handumdrehen salbungsvolle Pastoren oder auch Krankenschwestern werden. Und das alles nur, weil die 18-jährige Leslie ihren Vater Dr. Mortimore sucht und sich plötzlich mehreren Vätern gegenübersieht. Die falschen Papas und mehrere quietschvergnügte Leichen, von echten Polizisten gejagt, bilden gemeinsam ein schrill-vergnügtes Chaos.

Spricht man von Screwball-Komödien im Theaterbereich, spricht man von Ray Cooney. Wer anders in Hohenlimburg als das Theater Mummpitz könnte also solch eine rasante, irrwitzig komische Geschichte auf die Bühne bringen?

Freuen Sie sich auf einen kreischend-komischen Abend mit dem Theater Mummpitz!

Mambo# 6
Ü-50 Party mit DJ "Mambo" Berger

Samstag, 21 März 2020, 20:00 Uhr

Preis: 8 €

Ü-50 Party mit DJ

Detlef Berger alias DJ „Mambo“ ist ein echtes Phänomen. Wenn „Mambo“ in der Katakombe auflegt wird getanzt und mitgesungen – und zwar vom ersten bis zum letzten Titel. Unser DJ hat einfach ein Gespür für die Musikwünsche der Gäste und „legt“ zumeist die Titel auf, die das Publikum sich gerade wünscht. Die Katakombe wird mit Sitzgelegenheiten und Bartischen zur gemütlichen und gleichzeitig attraktiven Disco Location. Unsere Cocktailbar rundet das Angebot an Getränken ab. Es darf also wieder getanzt werden.

Bandcontest II
Talentwettbewerb für alle Altersgruppen und Musikrichtungen

Samstag, 04 April 2020, 20:00 Uhr

Preis: Eintritt Frei

Talentwettbewerb für alle Altersgruppen und Musikrichtungen

Bandcontest und Singer/Songwriter Talentwettbewerb im Werkhof Kulturzentrum Hagen Hohenlimburg e.V.

Am 4.4.20 wird es im Werkhof Kulturzentrum Hagen-Hohenlimburg einen regionalen Bandcontest, bzw. Talentwettbewerb für Singer/Songwriter geben.

Den Siegern winkt eine professionell produzierte live Aufnahme für YouTube und Social Media

Jede Band/Künstler hat die Gelegenheit 3 eigene Kompositionen auf der Werkhof-Bühne vorzutragen. Um die erforderliche Bühnenerfahrung zu erlangen werden 3 Tage als Übungszeit zur Verfügung gestellt. Dabei werden die Künstler von erfahrenen Technikern im Ton und Lichtbereich begleitet.

Die Jury besteht aus hochkarätigen alten Hasen des heimischen Pop und Rock Umfeldes. In Zusammenarbeit mit dem Rockpalast Revival e.V. ist ein professioneller Ablauf gewährleistet.

Der Eintritt zu allen Proben und dem Contest selbst ist frei und jeder Künstler kann somit seine Fans, die Familie, die Schulklasse oder auch den Sportverein mitbringen.

Bewerbungen der Bands/Singer Songwriter erwarten wir bis Februar 2020 in Form von Handy-Clips als Liveaufnahmen.

Warum machen wir diesen Contest? Als Soziokulturelles Stadtteilzentrum ist es natürlich, unter Anderem, unsere Aufgabe und Verpflichtung den Nachwuchs zu fördern und auch unbekannten Künstlern eine Plattform zu geben. Darüber hinaus ist es eine Herzensangelegenheit des Werkhof-Teams unsere tolle Location mit jungen Menschen aus dem Quartier lebendig zu halten.

Das Werkhof Team

Hardrock aus Hohenlimburg
DIVIDED SOUL und Radionative (LÜD)

Samstag, 25 April 2020, 20:00 Uhr

Preis: 5 €

DIVIDED SOUL live im Werkhof. Endlich das erste eigenständige Konzert vor heimischem Publikum. Bühnenerfahrung haben sie ja schon, die jungen Musiker. Als Vorgruppe von ZOFF und beim hauseigenen Bandcontest haben sie uns gezeigt was sie können, und jetzt sind sie heißer denn je,ganz nach dem Motto: TAKEOVER die Katakombe zum explodieren zu bringen.

Hardrock wird seltener..... Das hindert die Jungs nicht daran, sich von Ihrer Zeit abzusetzen und den Rock aufleben zu lassen! Fetzige Riffs gepaart mit einer Menge Gefühl, dafür steht Divided Soul.

Als Opener konnte die Lüdenscheider Formation Radionative gewonnen werden. Schon etwas älter und erfahrener als unsere Jungs von Divided Soul werden sie uns ordentlich vorheizen.

Tanz in den Mai
The Substitutes

Donnerstag, 30 April 2020, 20:00 Uhr

Preis: VVK 12 € AK 15 €

The Substitutes

Was die Substitutes bieten ist nicht nur Musik. Mehr als nur Musik sind auch die unvergesslichen Kompositionen der 60er und 70er Jahre. Diese musikalische Epoche steht für die Zeit des Aufbruchs, die Zeit der Freiheit. Gefühle, die plötzlich wieder da sind. Gefühle, die zwischen den Tönen mitschwingen – wenn sie denn getroffen werden.

 

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Unsere Sponsoren

th.jpgLogo-2.jpgkrafftstoff

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen